Thema: BBQ Sauce nach Jamie Oliver

 
  1. #1 (permalink)
      Avatar von BBQ-Queen
    Registriert seit
    26.07.2012
    Ort
    Konstanz
    Beiträge
    519

    BBQ Sauce nach Jamie Oliver

    Hi allerseits,

    da ich auf Facebook Jamie Oliver aboniert habe und der mir vorschlug, doch mal seine Saucen anzuschauen tat ich, wie geheißen, und stieß dabei auf seine BBQ-Sauce.

    Es ist ja nicht so, dass wir jetzt gar keine Saucen vorrätig hätten, eher denke ich, meine Enkel werden noch ein paar davon erben, aber egal, ich wollte sie trotzdem mal ausprobieren.

    Die Zutaten (mit Google übersetzt, war zu faul zum selbst tippen...):

    Für die Paste

    1 mittelgroße Zwiebel, geschält und geviertelt

    10 Knoblauchzehen, geschält

    2 frische rote Chilischoten, Stiele entfernt

    Olivenöl
    Kräuter und Gewürze

    10 Zweige frischer Thymian oder Zitronenthymian, Blätter gepflückt

    10 Zweige frischer Rosmarin, Blätter gepflückt

    1 kleiner Bund frischer Koriander

    10 Lorbeerblätter

    1 Teelöffel Cumin

    2 Esslöffel Fenchelsamen

    2 Esslöffel Paprika geräuchert

    6 Gewürznelken

    Zum Abschluss

    Schale und Saft von 2 Orangen

    200 g weicher brauner Zucker

    6 Esslöffel Balsamico-Essig

    200 ml Tomatenketchup

    2 Esslöffel Worcestershire Soße

    2 Teelöffel Senf Englisch

    200 ml Apfelsaft

    1 Teelöffel Meersalz

    1 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

    Da wir kürzlich einen Lorbeerbaum gekauft haben, war ich natürlich begeistert davon, 10 Blätter davon verwenden zu können .

    Hier meine Zutaten (ein paar haben es dann doch nicht aufs Bild geschafft, sorry):

    Name:  DSC_1340.jpg
Hits: 4306
Größe:  299,3 KB

    Die Zwiebeln, Chili (ich hatte leider keine frischen, also getrocknete) und den Knofi erstmal zu einer Paste verarbeiten. Unser Mixer ist hin, aber wofür haben wir den geilen, neuen ESGE Stab

    Name:  DSC_1342.jpg
Hits: 4224
Größe:  185,9 KB

    Name:  DSC_1346.jpg
Hits: 4226
Größe:  168,2 KB

    Danach den Koriander mit den Fenchelsamen, Lorbeer und Thymian verhäckseln. Das wäre wahrscheinlich im Zerkleinerer vom ESGE noch besser geworden (mir sind ein paar Körner um die Ohren geflogen ), ging aber ganz gut.

    Name:  DSC_1347.jpg
Hits: 4241
Größe:  230,8 KB

    Anschließend die Gewürzpulver und Orangenzesten dazugeben (ich hatte auch keine Cuminsamen, also habe ich Pulver genommen).

    Name:  DSC_1351.jpg
Hits: 4199
Größe:  247,5 KB

    Name:  DSC_1353.jpg
Hits: 4039
Größe:  233,7 KB

    Die Knofi-Zwiebel-Chili Paste mit Olivenöl auf niedriger Temperatur erhitzen, bis es aromatisch riecht (ca. 5 Minuten).

    Name:  DSC_1356.jpg
Hits: 4001
Größe:  266,1 KB

    Dann das Grünzeugs dazu und ca. 1 Minute rösten.

    Name:  DSC_1358.jpg
Hits: 3880
Größe:  268,9 KB

    Dann den braunen Zucker hinzugeben und warten, bis er schmilzt.

    Name:  DSC_1359.jpg
Hits: 3873
Größe:  262,6 KB

    An dieser Stelle wurde es etwas hektisch, daher nimmt die Qualität der Fotos leider massiv ab *seufz*, man möge mir verzeihen....

    Wenn der Zucker geschmolzen ist, 285 ml Wasser dazu und 2 Minuten kochen lassen, dann den Saft der 2 Orangen und den restlichen Kram dazugeben. Das Ganze dann aufkochen und nochmal 10 Minuten simmern lassen. Meiner bescheidenen Meinung nach kann es auch gut noch länger kochen, das ganze wirkte etwas "dünn".

    Name:  DSC_1364.jpg
Hits: 3831
Größe:  252,7 KB

    Die Sauce dann durch ein Sieb streichen. Jamie lässt sie erst abkühlen und füllt sie dann in Gläser, die er danach wieder einkocht (?), das erschien mir nicht so schlüssig, daher habe ich die durchgesiebte Sauce nochmal aufgekocht und dann heiß in Gläser gefüllt und diese gestürzt. Leider gibt es davon kein Foto, stellt es Euch eben vor , wir hatten am Ende ca. 800 ml Sauce.

    DER GESCHMACK: Sehr geil. Ein bisschen wie indisches Curry, auf jeden Fall mit stark orientalischem Anklang. Könnte ich mir super zu Hühnchen vorstellen, aber auch zu Steak. Zu PP wäre sie jetzt nicht mein Favorit, aber das ist natürlich Geschmackssache. Jamie schrieb, das Ding wäre schnell zubereitet, häm, nun ja, inklusive Schnibbeln, Kräuter pflücken etc. war ich schon gut 2h dabei, aber es hat sich geschmacklich auf jeden Fall gelohnt. Mal was anderes, als die doch oft ähnlich schmeckenden BBQ Saucen. Ich würde sie nochmal machen Wer allerdings Koriander nicht mag, sollte die Hände davon lassen (ich liebe Koriander ).

    Schönen Abend allerseits,

    LG, BBQQ
    Geändert von BBQ-Queen (29.04.2013 um 17:17 Uhr) Grund: Anschiss von Bruce :)
    Much smoking kills live men and cures dead swine. (George D. Prentice)
    Hardware: Netter Lette Smoker, Weber OTP 57 mit Rotisserie, Weber GA, Auspit Grillspieß,10er und 6er DOpf, No-Name-Fund-Pipibüchse, Crock Pot sowie diverser Kleinkram.

  2. #2 (permalink)
    Bruce Grillies
    Gast
    Zitat Zitat von BBQ-Queen Beitrag anzeigen
    Die Zutaten (mit Google übersetzt, war zu faul zum selbst tippen...):


    1 Teelöffel Kümmel

    (ich hatte auch keine Cuminsamen, also habe ich Pulver genommen).
    Da musst Du aber nachbessern,

    Kümmel und Cumin ist schon ein Unterschied.

  3. #3 (permalink)
    Gründungsmitglied Avatar von Outlaw
    Registriert seit
    11.05.2012
    Ort
    No-Man´s-Land im Panhandle des Rhein Ruhr County
    Beiträge
    3.888
    Welch eine Zutatenschlacht . . .

    Klingt auf jeden Fall interessant und probieren würde ich die ja auch mal gerne.
    Nice pics!
    Big Ol´Rolf
    ____________________________________________________________
    Die Basis manifestiert die dogmatische Grundlage aller Fundamente

  4. #4 (permalink)
      Avatar von BBQ-Queen
    Registriert seit
    26.07.2012
    Ort
    Konstanz
    Beiträge
    519
    Zitat Zitat von Bruce Grillies Beitrag anzeigen
    Da musst Du aber nachbessern,

    Kümmel und Cumin ist schon ein Unterschied.
    Jaaaaaaaaaaaaaa doch, zum Glück bin ich nur in 2 Foren aktiv

    Da es im englischen Rezept "cumin" heißt, gehe ich davon aus, dass er Cumin meinte. Falls nicht, es schmeckt trotzdem gut

    LG, BBQQ
    Much smoking kills live men and cures dead swine. (George D. Prentice)
    Hardware: Netter Lette Smoker, Weber OTP 57 mit Rotisserie, Weber GA, Auspit Grillspieß,10er und 6er DOpf, No-Name-Fund-Pipibüchse, Crock Pot sowie diverser Kleinkram.

  5. #5 (permalink)
      Avatar von Klabautermann
    Registriert seit
    15.05.2012
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    1.688
    klasse

    wer sein gewürzregal aufräumen möchte sollte diese bbq-sauce machen

    kleines spässchen.

    die sauce klingt wirklich gut
    Beim Steuermann sitzt er und wacht die Nacht,
    Und oben in der Mars, wenn das Wetter kracht.

    Auszug aus dem Gedicht "Klabautermann" von Paul Gerhard Heims, 1888

  6. #6 (permalink)
      Avatar von Wingo
    Registriert seit
    07.05.2012
    Beiträge
    1.556
    Sehr schön

    Soßen die gut zu Hähnchen passen finde ich ja grundsätzlich interessant

    ...und ich hätte, bis auf die frischen Kräuter, sogar alles da....

  7. #7 (permalink)
      Avatar von aNx
    Registriert seit
    11.03.2013
    Ort
    NRÜ
    Beiträge
    582
    Die Sauce wollte ich auch schon länger mal machen, ist halt ein echter Zutatenmarathon
    Klingt aber äußerst interessant, wird bei Zeiten mal nachgebaut!

  8. #8 (permalink)
      Avatar von BBQ-Queen
    Registriert seit
    26.07.2012
    Ort
    Konstanz
    Beiträge
    519
    Noch ein Nachtrag:

    Die Sauce schmeckt heute noch so geil wie gestern und obwohl ich kein großer Fan von Hähnchen bin, gibt es heute Hühnerspießchen dazu

    ABER: Sie ist immer noch sehr, sehr dünnflüssig, wie Sojasauce. Mich stört das nicht, gibt es sie halt zum Dippen aus Schälchen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich einfach zu viel Flüssigkeit hinzugefügt habe (habe mich eigentlich schon an das Rezept gehalten), ob ich sie noch mehr reduzieren sollen hätte (stand eigentlich auch nicht so drin), oder ob das einfach so sein muß. Jamie meinte ja, sie sollte "silky" sein, das ist meine jetzt eher nicht. Aber, wie gesagt, geschmacklich 1A, nur damit Ihr ggf. beim Nachbauen gewarnt seid

    LG, BBQQ
    Much smoking kills live men and cures dead swine. (George D. Prentice)
    Hardware: Netter Lette Smoker, Weber OTP 57 mit Rotisserie, Weber GA, Auspit Grillspieß,10er und 6er DOpf, No-Name-Fund-Pipibüchse, Crock Pot sowie diverser Kleinkram.

  9. #9 (permalink)
    Mitglied Avatar von der Greg
    Registriert seit
    07.05.2012
    Ort
    Barsinghausen
    Beiträge
    5.191
    Zitat Zitat von BBQ-Queen Beitrag anzeigen

    10 Knoblauchzehen, geschält
    Die muss gut sein.

    Liest sich Lekka,und ist Save.
    Mit genügend Butter wird alles gut.!



Ähnliche Themen

  1. Currywurst-Sauce nach Jack the Ribber
    Von Heidegriller im Forum Gewürze und Marinaden
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 21.05.2013, 14:47
  2. Habanero-Sauce
    Von Bitis im Forum Gewürze und Marinaden
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.01.2013, 16:44
  3. ribs nach jamie oliver
    Von Klabautermann im Forum Kugelgrill
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 06.09.2012, 15:22
  4. BBQ-Sauce nach Dr. Psycho
    Von Dr. Psycho im Forum Gewürze und Marinaden
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.07.2012, 23:54
  5. wings nach thai art mit koriander kokusnuss sauce
    Von Klabautermann im Forum Kugelgrill
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 21:12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •