Thorim

Newbie (<10 Beiträge)
#1
Meine Eltern haben in Kürze silberne Hochzeit und ich würde ihnen gern ein paar richtig gute Weine schenken. Wie viele Sorgen von Wein gibt es eigentlich? Und was sollte ein richtig guter Wein kosten? Habt ihr einen Lieblingswein?
 

Tom

Benutzer
#3
Wenn Du Wein hast, hast Du definitiv keine Sorgen. Aber Spass beiseite.
Wenn Du siehst das es von fast jeder Rebsorte verschiedene Ausbaustufen wie trocken, halbtrocken oder lieblich gibt, das dann noch erweiterst durch die vielen Cuvés, dann gibt es schon verdammt viele unterschiedliche Weine.
Mein Tipp, einfach verschiedene Winzer anfahren, probieren, und seinen Geschmack finden. Ich selbst bin der trockene Riesling Typ, gerne auch ein Chardonnay oder Grauburgunder. Also mehr die gehaltvollen Weine. Im Rotweinbereich gerne Spätburgunder, Merlot, Cabernet in hochwertiger Ausbausstufe. Nimm Dir einfach die Zeit und probiere dich durch.
Es lohnt.:piratethumbs:
 

Schneckenhaus

Vereinsmitglied
#4
Ich schließe mich dem Tom an. Das ist wirklich schwierig. Jeder hat einen anderen Geschmack bzw. Vorlieben.

Die einen bevorzugen französischen Wein, die anderen spanischen oder italienischen Wein.

Fahr doch mal zu einem guten Weinhändler und lass dich beraten und probiere mal verschiedene Weine.

:pir_arr:
 
#5
Puh, wie die anderen schon geschrieben haben: Es gibt so viele Weine, dass sie schwer zählbar sind. Ein kleiner Blick auf norma24.de/weine beispielsweise zeigt lediglich einen Bruchteil. Weiß, rot, rosé, trocken, halbtrocken .. Fürs Probieren könntest du schon einiges an Zeit brauchen :)
 
#6
Moin !
ich hab zwar nicht viel Ahnung von Wein . Aber was Du auch bedenken solltest ,ist die Säure . Ich hab immer gern ziemlich trockene Weine getrunken ,aber vor Jahren festgestellt, das ich Weine mit höherem Säureanteil nicht mehr vertrage .Nächtliche Sodbranndattacken mindern den vorherigen Weingenuß doch erheblich .:pirate_cool:

Die Futterhexe