#1
Eigentlich wollte ich ja heue PP machen, aber als ich Schweinenacken kaufen wollte, gab's nur noch ein paar Scheiben. Ich hab mich dann an ein Rouladen-Rezept aus der BEEF! erinnert, das ich ohnehin mal ausprobieren wollte, und habe statt des Nacken Rouladen geholt. Wie immer hab ich mir erlaubt, das Rezept etwas abzuwandeln.

Gestern hab ich schon mal Tomatensauce und Pesto vorbereitet.
Für die Sauce werden zunächst klein gehackter Knoblauch, Zwiebeln und eingelegte getrocknete Tomaten in dem Einlegeöl angebraten. Darauf kommen frische Tomaten und etwas später passierte Tomaten und Gemüsefond. Gewürzt wird mit Pfeffer, Salz, Oregano und Basilikum.
DSC_5729.JPG DSC_5730.JPG DSC_5731.JPG

Das Pesto besteht aus Basilikum, Olivenöl, Parmesan und Pinienkernen.
DSC_5732.JPG

Heute habe ich zwei Auberginen in Scheiben geschnitten, diese gesalzen und mit Öl bestrichen und bei schwacher Hitze direkt gegrillt, bis sie weich waren.
DSC_5733.JPG DSC_5734.JPG

Nachdem nun die Vorbereitungen abgeschlossen waren, konnte ich endlcih die Rouladen basteln. Das Fleisch habe ich mit Pfeffer, Salz und Paprika gewürzt, mit den Auberginen, dem Pesto, getrockneten Tomaten und selbstgemachtem Speck belegt und dann ganz normal aufgerollt und zusammen gebunden.
Dann habe ich die Rouladen angebraten und ca. 1 1/2 Stunden in der Tomatensauce geschmort.
DSC_5735.JPG DSC_5739.JPG DSC_5740.JPG DSC_5741.JPG DSC_5742.JPG

So sah das Ergebnis aus.:
DSC_5743.JPG DSC_5744.JPG DSC_5745.JPG


Das war verdammt lecker. Ich kann nicht sagen, ob die Rouladen nun besser oder schlechter waren als klassische Rouladen; anders eben. Die Sauce war jedenfalls richtig gut. Die eingelegten Tomaten haben einen kräftigen Geschmack gegeben. Das werd ich mal wieder so machen.
 
Zuletzt bearbeitet: