#1
Ni Hao!
Dieser Là báicài (辣白菜) ist eine Mixtur aus diversen süßsauer-scharfen Kohlgerichten, die sich von Rezeptbuch zu Rezeptbuch immer wieder im Detail unterscheiden. Grundsätzlich ist allen gleich, daß sie Chinakohl verarbeiten und mit Essig und Zucker würzen. Hie und da wird der Kohl gebraten, manchmal gedünstet oder eben wie hier vorliegend roh verarbeitet. Einige Rezepte setzen außerdem auf Ingwer, Frühlingszwiebeln, Chilis und Sichuanpfeffer. Das kommt mir natürlich gelegen, und hier und heute wird außerdem Weißkohl verwendet, der lag rum und muß fort.

Zutaten:
1/2 Weißkohl
2 Frühlingszwiebeln
1 Stück Ingwer
ein paar getrocknete Chilis, ganz
ein Häufchen Sichuanpfeffer, ganz
1 EL Palmzucker
1 EL Chinkiang schwarzer Reisessig
1 TL feines Chilipulver
1 TL Sesamöl, geröstet
Salz

Zubereitung:
1. Weißkohl in mundgerechte Stücke schneiden, waschen, abtropfen lassen, kräftig salzen und 30 min beiseite stellen
2. Ingwer feinhacken und zusammen mit Chilis und Sichuanpfeffer wässern. F-Zwiebeln in feine Ringe schneiden
3. Etwas Öl auf kleiner bis mittlerer Flamme erhitzen, Ingwer, Chilis und Sichuanpfeffer abgetropft hineingeben, kurz anbraten
4. Chilipulver einrühren, bis das Fett rötlich wird. Zucker und Essig zugießen und alles ganz kurz pfannenrühren
5. Kohl ausdrücken, überschüssiges Salzwasser abgießen. Gewürzmischung vom Feuer nehmen und über den Kohl geben
6. Frühlingszwiebeln unterheben, Sesamöl darüberträufeln, gut vermischen, vor dem Servieren noch ein paar Stunden warten

Bilder:
IMG_4926.jpg IMG_4930.jpg IMG_4931.jpg IMG_4932.jpg IMG_4933.jpg IMG_4934.jpg