#1
Heute habe ich ein bisschen experimentiert. Mir kam schon vor einiger Zeit der Gedanke Hackbällchen oder Frikadellen zu räuchern. Heute habe ich den Gedanken dann in die Tat umgesetzt.

Zunächst habe ich die Hackbällchem aus folgenden Zutaten vorbereitet:
1 kg gemischtes Hack
250 geriebener Ementaler
1 gehackte Zwiebel
3 gehackte Knobaluchzehen
18 g Pökelsalz
gemahlene Korianderkörner, Senfkörner, Pfefferkörner und Kümmel sowie Parikapulver nach Gefühl

Danach habe ich aus Dosentoamten, Zwiebel, Knoblauch, Tomatenmark, Pfeffer, Salz, Zucker, Oregano und Thymian eine Tomatensauce vorbereitet.

Dann kamen die Bällchen über der Tomatensauce in den Portland, wo ich sie für ca. 45 Minuten bei 180°C geräuchert habe.
Danach kamen die Bällchen in die Sauce. Nun musste ich das Ganze noch kurz auf dem Her warm halten, bis die Spaghetti fertig waren.
DSC_5702.JPG DSC_5703.JPG DSC_5704.JPG DSC_5705.JPG
DSC_5707.JPG
DSC_5708.JPG DSC_5709.JPG DSC_5711.JPG DSC_5712.JPG DSC_5713.JPG

Das war verdammt lecker. Die Bällchen werd ich so oder so ähnlich bestimmt mal wieder machen.
 
#4
Klasse Idee, kam der Rauchgeschmack gut durch? 👍👍🍝
Es war ein mildes, aber gut wahrnehmbares Raucharoma. Ich hab hier den Rauch aber bewusst eher als Gewürz eingesetzt und nicht klassisch heiß geräuchert, womit man sicherlich einen intensiveren Rauchgeschmack erzielt hätte. Das kann man sicherlich auch machen, aber dann würde ich die Bällchen wohl eher als Partysnack oder so servieren und nicht in Tomatensauce mit Nudeln.
Ich glaub das werde ich aber auch mal probiere; Kabanossibällchen oder so ähnlich. Schmeckt bestimmt auch gut.